menu
Jesus Christus spricht:
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.
Lukas 6,36

 

20 Jahre Notfallseelsorge Team Havelland

 

Verwundert schauten einige Touristen am Freitagnachmittag zur Ribbecker Kirche. Vor der Kirche stand ein Feuerwehrauto, Frauen und Männer mit Notfallseelsorgewesten schritten ins Gotteshaus. Doch an diesem Tag mußten die Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger nicht zu einem Einsatz. Am 10.09. durften sie in einem gottesdienstlichen Festakt das 20jährige Jubiläum des Notfallseelsorgeteams Havelland feiern.

Superintendent Tutzschke dankte in einer emotionalen Predigt dem Team für seinen unermüdlichen Einsatz in schwierigen Situationen. Wenn Menschen in Krisen geraten, dann stehen die Seelsorgerinnen und Seelsorger den Hilfesuchenden bei. Zuhören – Schweigen – Aushalten – Trösten – so beschreibt die Teamleiterin, Sylvia Kreier, die Aufgaben des 16köpfigen Teams.

Herr Michael Koch dankte im Namen des Landkreises den Einsatzkräften. Pfarrer Stefan Baier, Chef der Notfallteams im Land Brandenburg, sprach Gruß- und Dankesworte und freute sich, dass auch noch weitere Gäste zu dem Festgottesdienst gekommen waren.

Im Anschluss durfte das Team mit allen Gästen anstoßen und bei kleinen Leckereien miteinander ins Gespräch kommen.

Wir danken allen Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorgern, dass sie nie müde werden, Menschen in Not beizustehen. Es ist ein beruhigender Gedanke, dass wir in Krisen nicht allein sind, sondern dass es Menschen gibt, die zu uns kommen, um zu trösten, zuzuhören, auszuhalten und zu helfen.

Superintendent Thomas Tutzschke segnet die Notfallseelsorger

Der Vertreter des Landkreises dankte den Einsatzkräften